Seen it All - Das Thema der nächsten  Ausstellung - mit Fotografien von Sam V. Furrer.

Sie dauert vom 21. bis am 30. September 2018. 

Foto Bananas  Das Glas ist halb voll III  Fünf Unikate der Roteiche

Vernissage am 21. Sept. 2018, ab 18.00 in der Galerie Art & Business, an der Trittli-Gasse 4 - im Herzen von Zürich.

Wir zeigen vier unveröffentlichte Serien von Fotografien und Fotocollagen mit insgesamt über 60 Bildern. Im Wesentlichen setzen sich diese mit Wahrnehmung und Wirklichkeit auseinander. Sie zeigen Überraschendes, Inspirierndes, Schönes und Witziges. Sachen, die im Alltag allzu leicht übersehen werden.

Der Zürcher Sam V. Furrer fotografiert seit über 30 Jahren. Seine erste Ausstellung "Innere Schönheit" hat ihm viel Erfolg gebracht.

Aus seiner Feder ist auch ein politisch-satirischer Bildband mit dem vielsagenden Titel "Alternative Facts", erschienen im Wolfsberg Verlag (2017).

Die Vernissage ist gleichzeitig die Buchtaufe.

Mehr dazu unter dem Link http://www.samvfurrer.com/kopie-von-management

 


Preisverleihung 1. Schweizer Skulpturenpreis an der Bad RagARTz 

alle zusammen

Die Jury musste aus 450 Werken auslesen. So viele Skulpturen - teilweise mehrere Tonnen schwer, sind an der 7. Triennale für Skulpturen in Bad Ragaz und Vaduz ausgestellt. 22 Künstler haben eine Auszeichnung bekommen. Ihre Werke haben die sechsköpfige Jury beeindruckt. 

Der Gesamtsieger war Roger Rigorth, die Nr. 2 Armin Göhringer und die Nr. 3 Claude Giorgi.

 

1. Preis Roger Rigorth 2. Preis Göhringer  3. Preis Giorgi

Meine Frau Dr. med. Myriam Wyss Fopp (auf dem dritten Bild) und ich haben die Preise gestiftet und waren in der Jury.

Mehr Details sind unten nachzulesen.

"Political - Poetical" - eine globale Exklusivität

Wir präsentierten im Nov. 2017 eine Ausstellung als phantasievolle Mischung aus klassischen und zeitgenössischen Künstlern zu den gegensätzlichen Themen ‘politisch’ und ‘poetisch’.

Ankündigung Vernissage Political Poetical

Werke von Pablo Picasso, Salvador Dalí, Santiago Sierra, Erwin Olaf, Chus García-Fraile, Nicola Verlato, Johan Wahlstrom, Johanna Reich, Gregory Herpe und Josie McCoy waren hier zu sehen, teilweise erstmals in der Schweiz.

Kuratiert wurde diese Ausstellung vom spanischen Kurator und Kunstschriftsteller Paco Barragán und der deutschen Kuratorin und Kunstberaterin Petra Lossen. 

Die Ausstellung Politische Poetik erlaubt grundsätzlich, uns zu fragen, was die Rolle der Kunst in der Gesellschaft ist und wie die Kunst neue Wege und neue Ideen erforschen kann, die direkt oder indirekt in unsere Belange hineinspielen können. 

Aktuell bleibt der Nutzen seiner Arbeit für Unternehmen, Spitäler und Verwaltungen. Immer wenn wichtige betriebliche Botschaften prägnant zu kommunizeren sind.

 Wortkunst Rupprecht Matthies - Horizont Wortkunst Rupprecht Matthies - Zeit Wortkunst Rupprecht Matthies - joy

Rupprecht Matthies ist als Auftragskünstler für Unternehmen tätig.

 Wortkünstler Rupprecht Matthies Sparkasse Simmern 

Bei der Munich Re hat er 2009 ein Programm zur Stärkung der Unternehmenskultur begleitet. Mehr Details zum Projekt "Fascinating" hier.

Wie arbeitet Rupprecht Matthies konkret?

In Unternehmen von angewandter Kunst profitieren

Die Kunst von Rupprecht Matthies ist das Spiegelbild unserer Zeit,  wobei für ihn die Handschrift der Menschen eine besondere Rolle spielt. Sie fügt deren Wortbotschaften eine persönliche Note hinzu und bearbeitet sie so zu unverwechselbaren Unikaten.

Partizipative Projekte umsetzen

Der Künstler verarbeitet die in sozialen Gemeinschaften gesammelen
Begriffe zu bunten Wortkunststücken aus Plexiglas. Er macht damit die Identität des Unternehmens sichtbar als Wandobjekt, Plastik oder Mobile. Rupprecht Matthies möchte Menschen motivieren, über sich und die private und berufliche Umwelt zu reflektieren.

Rupprecht Matthies als Auftragskünstler

Er ist 1959 in Hamburg geboren und hat dort sein Kunststudium absolviert. Als Auftragskünstler stellt er den Dialog mit den Menschen in den Vordergrund. Gerne arbeitet er für Unternehmen, Spitäler und Verwaltungen, etc.. 

Nutzen für Unternehmen, Spitäler und Verwaltungen

So können soziale Systeme wie Firmen und öffentliche Dienstleister Leitbilder intern besser kommunizieren, betriebliche Strategien gegenüber einen breiten Belegschaft offenlegen, die Unternehmens-Kultur bewusster gestalten und innerbetrieblich den Dialog systematischer fördern.

Gerne können wir Wege besprechen, wie Ihre Institution (Firma, Spital, Verwaltung) besser Unternehmensprioritäten nach innen kommunizieren kann.

Ein Rendez-vous bitte abmachen unter +41 79 661 31 15.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok